Leistungs- und Indikationsverzeichnis

Zurück zur Liste

 

Porphobilinogen im Urin(W)

PBG, Porphyrie-Diagnostik

Stand vom

23.03.2005

Bezeichnung

Porphobilinogen im Urin

Synonyme

PBG, Porphyrie-Diagnostik

Zuordnungen

Stoffwechseldiagnostik

Probenmaterial

50 ml eines 24h-Sammelurin

Abnahmehinweise

bitte unbedingt die Sammelmenge und ggf. die Sammelzeit (wenn nicht 24 Stunden) angeben. Urin lichtgeschützt und gekühlt (+2°C - +8°C) sammeln

Probentransport

Postversand möglich
Probentransport möglichst gekühlt (+2°C - +8°C) und lichtgeschützt!

Klinische Indikationen

Verdacht auf Bleivergiftung, akute hepatische Porphyrien, andere Schwermetallvergiftungen, Bleiexposition, Alkoholismus, Arzneimittelschädigung der Leber, chronische hepatische Porphyrien

Methode

PHOT

Ansatztage

Fremdlabor: 3x/Woche

Referenzbereiche

< 1,7 mg/24 St.

Beurteilung

Stark erhöhte PBG-Ausscheidung bei akuter hepatischer Porphyrie
PBG-Ausscheidung erhöht bei: Bleivergiftung,
Geringgrade Erhöhung der PBG-Ausscheidung bei einer Reihe von Erkrankungen (siehe Indikation).
Die Untersuchung ersetzt den früher üblichen Watson-Schwartz-Test.