Leistungs- und Indikationsverzeichnis

Zurück zur Liste

 

5-Hydroxyindolessigsäure(W)

5-HIES

Stand vom

25.03.2006

Bezeichnung

5-Hydroxyindolessigsäure

Synonyme

5-HIES

Zuordnungen

Klinische Chemie

Probenmaterial

10 ml eines 24h-Sammelurin, angesäuert

Abnahmehinweise

bitte unbedingt die Sammelmenge und ggf. die Sammelzeit (wenn nicht 24 Stunden) angeben. Sammelurin mit 10%HCL (im Labor erhältlich) ansäurern.
3 Tage vor Abnahme folgende Nahrungs-
mittel und Medikamente absetzen:
Ananas, Auberginen, Avocados, Bananen,
Johannisbeeren, Melonen, Mirabellen,
Stachelbeeren, Tomaten, Walnüsse,
Zwetschgen, Chlorpromazin,
Mephenesincarbamat, Methocarbamol. Paracetamol und ASS sollten ebenfalls 2 Tage vor der Untersuchung nicht mehr eingenommen werden.

Probentransport

Postversand möglich

Klinische Indikationen

Karzinoid-Diagnostik

Klassifikation

EDMA: 12 03 090 05 00 LOINC: 15009-4

Methode

HPLC

Ansatztage

Fremdlabor: Di - Sa (täglich)

Referenzbereiche

< 8,0 mg/24 Stunden

Beurteilung

Die 5-HIES-Bestimmung im Urin wird zur Basisdiagnostik des Karzinoids herangezogen. Bei einer Ausscheidung von > 15,0 mg/24 Stunden können Stör- und Einflussfaktoren weitgehend ausgeschlossen werden. In diesen Fällen ist der Befund deutlich hinweisend auf ein Karzinoid.