Leistungs- und Indikationsverzeichnis

Zurück zur Liste

 

Enteritisbakterien im Stuhl

Stand vom

01.07.2010

Bezeichnung

Enteritisbakterien im Stuhl

Zuordnungen

Mikrobiologie

Parameter

Es werden in der Routine untersucht:
Salmonellen,
Shigellen,
Yersinien,
Campylobacter
Auf besondere Anforderung zusätzlich:
Vibrio cholerae,
Aeromonas,
Enteropathogene E. coli (Dyspepsie-Coli) bei Kindern,
EHEC,
Pseudomonas,
Staphylococcus aureus,

Probenmaterial

ca. kirschgroße bzw. 2,0 ml Stuhlprobe,
Erbrochenes

Abnahmehinweise

die Abnahme von bis zu drei Stuhlproben optimiert die Sensitivität der Diagnostik, zusätzlich ggf. Stuhl- oder Rektalabstrich

Probentransport

Postversand möglich, Botendienst empfohlen,
bei Verdacht auf Shigellose oder Infektion mit Vibrionen möglichst körperwarmen Stuhl direkt ins Labor bringen (gesetzliche Vorgaben beachten),

Klinische Indikationen

Verdacht auf Infektion mit Enteritis-Bakterien, insbesondere bei akuter Gastroenteritis, Enterokolitis, auch als Umgebungsuntersuchung bei gehäuftem Auftreten

Methode

Kulturverfahren, serologische Differenzierung

Ansatztage

Mo - So (täglich)

Referenzbereiche

negativ

Beurteilung

Der Nachweis eines der genannten Enteritis-Bakterien sichert die Diagnose. Auch nach ausgeheilter Infektion werden die Erreger noch über Tage bis Wochen ausgeschieden (Kontrolle erforderlich).