Hinweise zur Präanalytik

 

 

Bevor die eigentliche Analyse einer Probe im Labor durchgeführt wird, ist die Probe in der präanalytischen Phase verschiedenen Einflüssen unterworfen. Da sich in der Labrodiagnostik mögliche Gesamtfehler einer Analyse aus Fehlern vor und während der Analyse summieren, können die Einflussfaktoren während der präanalytischen Phase die analytischen Resultate so verändern, dass sie unbrauchbar sind oder eine falsche Interpretation resultiert.

Bei vielen Parametern sind die Fehler der präanalytischen Phase weit größer als die unvermeidbaren Ungenauigkeiten in der eigentlichen Analytik. Es ist daher wichtig, die einzelnen Teilschritte der präanalytischen Phase zu kennen und wir bitten Sie, die jeweiligen Einflussgrößen und Störfaktoren zu beachten.

Eine ausführliche Hilfestellung gibt Ihnen unsere Broschüre Präanalytik:

 

- Teil 1: Allgemeine Präanalytik

- Teil 2: Präanalytik in der Mikrobiologie